Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kontakt

Adriaan und Susan Brouwer
Seestrasse 5
8712 Stäfa

T 044 926 75 50
F 044 926 75 59
info@physiostaefa.ch

 

Unser Telefon ist besetzt:

Montag bis Freitag von 8.00 bis 11.00 Uhr

Dienstag, Mittwoch und Freitag von 14.00 bis 17.00 Uhr

Triggerpoint - Dry Needling

Triggerpoint

Myofasziale Triggerpunkte befinden sich in Muskelgewebe oder den dazugehörigen Faszien. Diese Triggerpunkte sind stellen mit erhöhter Reizbarkeit in einem verspannten Faserbündel eines Skelettmuskels. Durch Druck können Triggerpunkte gereizt werden, dabei überträgt jeder Muskel einen typischen Schmerz in eine oft entfernt gelegene Zone. Vom Auslösen dieses Schmerzes kommt die Bezeichnung Triggerpoint (englisch "to trigger" = auslösen). Mit einer Triggerpointbehandlung werden die myofaszialen Triggerpunkte mechanisch gereizt. Es entsteht anfänglich einen (erträglichen) Schmerz, welche aber zusehends abnimmt und möglicherweise ganz verschwindet. Die Triggerpointbehandlung wird in der Regel mit anderen Behandlungsformen kombiniert


Dry Needling

«Dry needling» ist eine wirksame Ergänzung zur manuellen Triggerpunkt-Therapie. Hierbei wird mit einer dünnen Nadel ohne Medikament (deshalb der Name dry = trocken) ganz präzise in den Triggerpunkt gestochen, welcher für die aktuellen Beschwerden verantwortlich ist. Dadurch werden die Verkrampfungen gelöst, die lokale Durchblutungssituation verbessert und die lokalen Entzündungsreaktionen gesenkt. Das «dry needling» wird bei der Behandlung von Schmerzsyndromen, in der Sportphysiotherapie und der orthopädischen Rehabilitation angewendet.